Gemeindewahlen 2021 – Wahlvorschläge

Die Urnenwahlen finden am 28. November 2021 statt.

Wir verweisen auf die Publikation im Anzeiger Oberaargau vom 23. September 2021.

Innerhalb der vorgeschriebenen Frist sind folgende Wahlvorschläge eingetroffen:

Vorschlag Nr. 1, Mitte-Links für Rohrbach/SP, Gewerkschaften & Unabhängige

Majorzwahlen

6 Mitglieder des Gemeinderates
Singeisen Raphael, 1976, Lehrer Berufsmaturitätsschule, Eichmattweg 26, (parteilos/bisher)

Vorschlag Nr. 2, Bürgerliche Wähler Rohrbach/SVP Rohrbach

Majorzwahlen

Gemeindepräsident/in und zugleich Gemeinderatspräsident/in
Kölliker-Lanz Hubert, 1958, Maschinen-Mechaniker, Sonnweg 36 (parteilos/neu)

6 Mitglieder des Gemeinderates
Lanz Michaela, 1988, Produktmanagerin Kundenservices, Steggässli 2 (parteilos, bisher)
Loosli Manuel, 1981, Landschaftsgärtner, Eichmattweg 28 (parteilos, bisher)
Bütikofer-Saurer Hannes, 1968, Betriebsleiter, Bergstrasse 14 (SVP, neu)
Fehlbaum Björn Marco, 1971, Polymechaniker/Team Manager Manufacturing, Sossaustrasse 3 (parteilos, neu)
Hegi Marc, 1974, Lehrer, Eichmattweg 40 (parteilos, neu)
Iff Samuel, 1963, Landwirt/Zimmermann, Hintergasse 7 (parteilos, neu)

Stille Wahl

Art. 36 des Reglements über die Urnenwahlen lautet wie folgt.

Übersteigt die Zahl der Kandidaten die Zahl der zu besetzenden Sitze nicht, werden sie alle vom Gemeinderat ohne Wahlverhandlung als gewählt erklärt.

Für den Gemeindepräsidenten und zugleich Gemeinderatspräsidenten ist nur ein Wahlvorschlag eingetroffen und deshalb hat der Gemeinderat ohne Wahlverhandlung als gewählt erklärt:

Kölliker-Lanz Hubert, Sonnweg 36

Ein öffentlicher Wahlgang findet somit für folgende Behörde statt:

  • 6 Mitglieder des Gemeinderates

Die briefliche Stimmabgabe ist unter denselben Voraussetzungen gestattet, wie sie üblicherweise für die eidg. und kant. Abstimmungen gelten.

Das Stimm- und Wahlrecht steht jeder Person zu, die in kantonalen Angelegenheiten stimm- und wahlberechtigt ist und seit drei Monaten in der Gemeinde wohnt. Die Frist beginnt mit der Anmeldung.

Die Ausweiskarte, die amtlichen Wahlzettel sowie die Kandidatenlisten und das Werbematerial werden den Stimmberechtigten zugestellt. Stimmberechtigte, welche keine Ausweiskarte erhalten haben, können nach Reglement eine solche bis spätestens am Freitag vor den Wahlen bei der Gemeindeverwaltung verlangen.

Allfällige Einsprachen gegen die stille Wahl sind innert zehn Tagen nach erstmaliger Publikation beim Regierungsstatthalteramt Oberaargau, Schloss, 3380 Wangen a.A. einzureichen.

Rohrbach, 21. Oktober 2021
Der Gemeinderat

Publiziert am Oktober 21st, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Reglement für die Erhebung einer Konzessionsabgabe Stromversorgung

Am 31. Mai 2021 hat die Gemeindeversammlung der Einwohnergemeinde Rohrbach das Reglement für die Erhebung einer Konzessionsabgabe Stromversorgung genehmigt.

Das neue Reglement für die Erhebung einer Konzessionsabgabe Stromversorgung tritt auf den 1. Januar 2022 in Kraft.

Gestützt auf Art. 45 der Gemeindeverordnung wird die Inkraftsetzung des neuen Reglements öffentlich bekannt gemacht.

Rohrbach, 14. Oktober 2021
Der Gemeinderat

Das Reglement kann unter Downloads eingesehen werden.

Publiziert am Oktober 14th, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Alteisensammlung mit Autise-Beizli

Am Samstag, 9. Oktober 2021 findet auf dem Rabiplatz von 08.00 bis 11.00 Uhr die Alteisensammlung statt und die Wasserbüffel Rohrbach verwöhnen Sie auch in diesem Jahr mit diversen Köstlichkeiten vom Grill.

Publiziert am Oktober 1st, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Wohnung im Gemeindehaus

Per 1. November 2021 oder nach Vereinbarung  im Gemeindehaus, Bahnhofstrasse 9, Rohrbach

schöne 2 ½-Zimmer-Wohnung

2. Stock, inkl. 1 Einstellhallenplatz, Lift
monatlicher Mietzins: Fr. 970.00 + HK / NK Fr. 110.00 a conto


Auskunft und Besichtigung:

Bernhard Hugi Immobilien AG
4900 Langenthal

Telefon 062 923 01 23
www.hugi-immobilien.ch

Publiziert am September 30th, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Urnenwahlen

Der Gemeinderat hat in Anwendung von Artikel 23 des Reglements über die Urnenwahlen auf Sonntag, 28. November 2021 folgende

Majorzwahl

angeordnet:

  • Gemeinde- und Gemeinderatspräsident/in
  • 6 Mitglieder des Gemeinderates

Die Durchführung der Majorzwahl erfolgt nach dem Reglement über die Urnenwahlen.

Wahlvorschläge sind bis spätestens Freitag, 15. Oktober 2021, 17.00 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung Rohrbach einzureichen. Sie dürfen nicht mehr Namen enthalten, als Sitze zu besetzen sind, müssen zur Unterscheidung von anderen Wahlvorschlägen eine geeignete Bezeichnung tragen und von mindestens 10 Stimmberechtigten unterzeichnet sein. Die Unterzeichnung des eigenen Wahlvorschlags ist nicht zulässig.

Die Wahlvorschläge müssen Familien- und Vornamen, Geburtsjahr, Beruf und Wohnadresse sowie die unterschriftliche Zustimmung der Vorgeschlagenen enthalten.

Übersteigt die Zahl der kandidierenden Personen die Zahl der zu besetzenden Sitze nicht, werden sie alle vom Gemeinderat ohne Wahlverhandlung als gewählt erklärt. Eine allfällige stille Wahl wird im Anzeiger Oberaargau publiziert.

Rohrbach, 23. September 2021
Der Gemeinderat

Publiziert am September 23rd, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Inkraftsetzung der Reglemente

Totalrevision Organisationsreglement und Reglement über die Urnenwahlen, Genehmigung nach Art. 56 Gemeindegesetz (GG)

Am 16. Juli 2021 hat das Amt für Gemeinden und Raumordnung die von der Gemeindeversammlung Rohrbach am 31. Mai 2021 beschlossenen Totalrevisionen des Organisationsreglements und des Reglements über die Urnenwahlen in Anwendung von Art. 56 des Gemeindegesetzes genehmigt.

Die neuen Reglemente sind auf den 1. Juli 2021 in Kraft getreten.

Gestützt auf Art. 45 der Gemeindeverordnung wird die Genehmigung öffentlich bekannt gegeben.

Rohrbach, 29. Juli 2021
Der Gemeinderat

Die Reglemente können unter Downloads eingesehen werden.

Publiziert am Juli 29th, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Archäologisches Inventar aller Gemeinden des Kantons Bern

Das Archäologische Inventar des Kantons Bern wurde gemäss Art. 13d der Bauverordnung (BSG 721.1) vom Archäologischen Dienst des Kantons Bern nachgeführt. Der aktuelle Stand liegt jetzt vor. Im Inventar wurden alle nachgewiesenen oder vermuteten archäologischen Stätten und Fundstellen (inklusive Einzelfunde) sowie Ruinen aufgenommen.
Vor dem Erlass des Inventars durch das kantonale Amt für Kultur wird die aktualisierte Nachführung des Archäologischen Inventars gemäss Art. 13a, Abs. 1 Bauverordnung veröffentlicht und es besteht die Möglichkeit zur Einsichtnahme.

Die Akten können beim Archäologischen Dienst des Kantons Bern, Brünnenstrasse 66, 3018 Bern- Bümpliz vom Montag, 19. Juli 2021 bis und mit Donnerstag, 16. September 2021 eingesehen werden (Voranmeldung obligatorisch unter adb.bauen@be.ch oder per Telefon 031 633 98 98).

Nach Art. 13a der Bauverordnung können diejenigen Personen, Behörden und Organisationen sich zum Entwurf äussern und Anträge stellen, welche nach Art. 35 Abs. 2 und Art. 35a Baugesetz (BSG 721) zu einer Einsprache berechtigt sind. Die Äusserungen und Anträge sind schriftlich und begründet bis spätestens am Donnerstag, 16. September 2021 (Datum der Postabgabe) beim Archäologischen Dienst des Kantons Bern, Ressort Archäologisches Inventar, Postfach, 3001 Bern einzureichen.

Das Amt für Kultur erlässt das Inventar in Kenntnis der Eingaben. Beschwerden gegen die Inkraftsetzungsverfügung können nur von Personen, Behörden und Organisationen geführt werden, die eine Ergänzung des Inventars verlangt haben. Archäologische Fundorte können nicht aus dem Inventar gestrichen werden.

Im Übrigen wird auf die Art. 13 bis 13c der Bauverordnung verwiesen.

Bern, 9. Juli 2021
Kantonales Amt für Kultur
Der Vorsteher: Hans-Ueli Glarner

Archäologischer Dienst des Kantons Bern
Der Kantonsarchäologe: Adriano Boschetti

Die Unterlagen der Gemeinde Rohrbach können hier eingesehen werden:

Publiziert am Juli 20th, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

1. August-Feier

Nachdem die 1. August-Feier schon im letzten Jahr abgesagt wurde, hat der Gemeinderat beschlossen, die Bundesfeier am 1. August 2021 ebenfalls abzusagen. Trotz den erst kürzlich beschlossenen Lockerungen und Öffnungsschritten, sind die noch bestehenden Auflagen für die Organisatoren nicht einfach umsetzbar.

Das traditionelle Höhenfeuer wird aber wie gewohnt stattfinden. Am Abend des 1. August wird die Schützengesellschaft Rohrbach dieses Höhenfeuer auf dem Galgen entfachen, sofern es die Wetterverhältnisse zulassen (Trockenheit, Brandgefahr).

Dafür danken wir den Schützen recht herzlich.

Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für das Verständnis und wünscht bereits jetzt einen schönen 1. August.

Rohrbach, 6. Juli 2021
Gemeinderat Rohrbach

Publiziert am Juli 6th, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Prüfungserfolg

Gebüffelt, geprobt auf Teufel komm raus,
immer aufs Neue, tagein und tagaus.

Geschwitzt und gebangt, und das nicht zu knapp.
Launen recht schwankend, bergauf und bergab.

Hektik und Druck ein Ende nun fanden,
alles in Butter – Prüfung bestanden!                           ©Norbert van Tiggelen

Herzliche Gratulation!

Rahel Burkhalter, Rohrbach, hat ihre Ausbildung zur Kauffrau EFZ auf der Gemeindeverwaltung Rohrbach mit der ausgezeichneten Note 5.4 abgeschlossen.

Der Gemeinderat Rohrbach und das Verwaltungsteam gratulieren Rahel zu diesem Erfolg und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Publiziert am Juli 5th, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein

Wasser und Abwasser; Senkung Grund- und Verbrauchsgebühren

Der Gemeinderat Rohrbach hat die jährlichen Gebühren gestützt auf Artikel 6 des Wassertarifes und Artikel 4 des Abwassertarifes wie folgt gesenkt und neu festgesetzt:

Wasser

Grundgebühr bis 80 BW:       bisher Fr. 4.00 pro BW, neu Fr. 3.70 pro BW

Grundgebühr ab 80 BW:        bisher Fr. 2.00 pro BW, neu Fr. 2.00 pro BW

Verbrauchsgebühr:                bisher Fr. 1.80 pro m3, neu 1.60 pro m3

Abwasser

Grundgebühr:                         bisher Fr. 5.00 pro BW, neu Fr. 4.50 pro BW

Regenabwasser:                    bisher Fr. 0.50 pro BW, neu Fr. 0.45 pro BW (10% der Grundgebühr)

Verbrauchsgebühr:                bisher Fr. 2.20 pro m3, neu 2.10 pro m3

BW = Belastungswert

Die Änderungen treten auf den 1. Oktober 2021 in Kraft.

Gegen die Beschlüsse des Gemeinderates kann innert 30 Tagen ab Bekanntmachung schriftlich und begründet Beschwerde beim Regierungsstatthalteramt Oberaargau, Schloss, Städtli 26, 3380 Wangen a.A., erhoben werden.

Rohrbach, 28. Mai 2021
Der Gemeinderat

Publiziert am Juni 3rd, 2021 von RohrbachNeuer Kommentar
Kategorie: Allgemein